+49 (0)202 94 22 900post@datenschutzservice.online

Datenschutzbeauftragter

Werden in einem Unternehmen automatisiert personenbezogene Daten verarbeitet, auf die mehr als neun Personen zugreifen können, muss das Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten bestellen. Ob es sich dabei um fest angestellte Mitarbeiter, freie Mitarbeiter oder Aushilfen handelt ist irrelevant. Sofern Arbeiten am Computer verrichtet werden, ist von einer automatisierten Verarbeitung der Daten auszugehen. Der Begriff der personenbezogenen Daten ist dabei äußerst weit zu fassen!

Dabei muss der Datenschutzbeauftragte die notwenige Qualifikation besitzen, um den Datenschutz im Unternehmen überwachen zu können. Wird eine interne Lösung angestrebt, bestellt also ein Unternehmen einen Mitarbeiter zum Datenschutzbeauftragten, ist dieser umfassend zu schulen. Zudem hat der Mitarbeiter ab Zeitpunkt der Bestellung Zugriff auch auf vertrauliche Daten des Unternehmens und ist zudem – ähnlich einem Betriebsratsmitglied – unkündbar.

Für Unternehmen macht es deswegen Sinn, einen externen Fachmann als Datenschutzbeauftragten zu bestellen.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Umsetzung Ihrer Verpflichtungen als externe Datenschutzbeauftragte. Unsere Rechtsanwälte sind entsprechend qualifiziert und mit der Materie umfassend vertraut.